Ex-Solitude-Schüler erhalten Landespreis

Aus „Nord-Rundschau“, vom 16. November 2011 (lem)

Annika Grässle und Dennis Dressel, erhalten den Jugendförderpreis des Landes für Heimatforschung

Annika Grässle und Dennis Dressel, erhalten den Jugendförderpreis des Landes für Heimatforschung

Die beiden ehemaligen Schüler des Solitude-Gymnasiums, Annika Grässle und Dennis Dressel, erhalten den Jugendförderpreis des Landes für Heimatforschung. Der mit 1300 Euro dotierte Preis wird ihnen am Donnerstag, 24. November, in Bühl/Baden verliehen. Grässle und Dressel werden für ihre Arbeit „100 Jahre Gewerbegebiet Weilimdorf – Eine Erfolgsgeschichte?“ ausgezeichnet. Die beiden hatten das Thema anlässlich eines Seminarkurses der 12. Klasse untersucht. Die Ergebnisse wurden zusammen mit den Seminararbeiten ihrer Mitschüler vor zwei Jahren im Bezirksamt ausgestellt. Außerdem füllen sie das jüngste Heimatblatt, das der Weilimdorfer Heimatkreis herausgibt.

„Die Arbeit war recht aufwändig, weil es zu dem Thema keine Sekundärliteratur gibt“, sagt Dennis Dressel. „Wir waren deshalb viel im Archiv und haben uns mit Ämtern unterhalten.“ Ein Jahr lang habe die Freizeit mächtig darunter gelitten. Der Preis sei eine schöne Belohnung. Dennis Dressel studiert inzwischen in Freiburg Mathematik und Französisch auf Lehramt. Von seinem Anteil des Preisgeldes möchte der 19-Jährige ins Ausland reisen. Annika Grässle lebt mittlerweile in Ingolstadt und studiert dort Betriebswirtschaftslehre. Was sie mit dem Preisgeld machen wird, weiß sie noch nicht. „Vielleicht mache ich damit einen Wochenendtrip in irgendeine Stadt“, sagt die 21-Jährige.

Der Landespreis für Heimatforschung wird seit 1981 jährlich vergeben, um beispielhafte Leistungen von ehrenamtlich tätigen Heimatforschern zu würdigen und ihnen öffentliche Anerkennung zuteil werden zu lassen. Seit 2003 wird der Preis im Rahmen der Heimattage Baden-Württemberg verliehen. Er wird vom baden-württembergischen Landesministerium für Kultus, Jugend und Sport und vom Landesausschuss für Heimatpflege Baden-Württemberg gestiftet.